Ristretto vs. Long Shot: Wählen Sie Ihr bevorzugtes Espressogetränk

Ein Lesezeichen Erstellen

Espresso ist eine gute Wahl, wenn Sie nichts gegen ein wenig Extras oder Schnickschnack in Ihrem Kaffee haben.

Es gibt viele Möglichkeiten, Espresso zuzubereiten. Zwei der Variationen des traditionellen Espressos sind Long Shots und Ristretto.

Dieser Artikel befasst sich mit Ristretto und Long Shot. Ich gebe Ihnen einen Überblick darüber, wie sie sich im Vergleich zueinander verhalten.

Jetzt geht’s los!

Was ist ein Ristretto?

Kaffee Ristretto in Glas und Tasse

Ein Ristretto-Schuss bezieht sich auf eine kleine Menge Espresso. Auf Italienisch „ristretto“ bedeutet „eingeschränkt.“

Sie können die Menge an heißem Wasser, die durch Ihren Kaffee fließt, reduzieren, indem Sie die Brühzeit verkürzen.

Ein traditioneller Espresso sollte etwa 2 Unzen Kaffee enthalten. 1.5-1.75 Unzen sind die empfohlene Menge für einen Ristretto. So erhalten Sie einen Espresso mit einem etwas süßeren, sanfteren und weniger bitteren Geschmack als bei einem normalen Espresso.

Dies ist ein guter Leitfaden, aber Ristrettos lassen sich durch ihr Verhältnis genauer beschreiben.

Wenn normaler Espressokaffee ein Brühverhältnis von 1:2 hat.5-3 Mahlungen Espresso, dann hat der Ristretto ein Verhältnis von etwa 1:1.

Für einen doppelten Ristretto benötigen Sie 14-16 Gramm gemahlenen Kaffee und etwa 30 Gramm Extrakt.

Wenn Sie ein Espresso-Getränk mit viel Geschmack in wenigen Schlucken suchen, ist ein Ristretto vielleicht die richtige Wahl. Ristrettos funktionieren am besten mit Getränken, die ein geringeres Verhältnis von Kaffee zu Milch haben. Cortados und traditionelle Capsuccinos sind meine Lieblingsgetränke in Verbindung mit Ristretto-Shots.

Wie man ein Risretto zubereitet

Es gibt drei Hauptmethoden, einen Ristretto-Espresso zuzubereiten.

Die traditionelle Methode, Kaffee zu mahlen, ist, ihn feiner zu mahlen als für normale Espresso-Shots. Dadurch wird es für das heiße Wasser schwieriger, den Kaffee zu durchdringen, und der Kaffee bekommt weniger Wasser ab.

Eine andere Möglichkeit, das gleiche Ergebnis zu erzielen, besteht darin, bei gleichem Mahlgrad stärker als üblich zu stampfen. Dies ist in Cafés üblich, die ihren Mahlgrad nicht ändern wollen.

Die dritte, aber weniger beliebte Art, einen Ristretto mit Espresso zuzubereiten, besteht darin, die Tasse einfach aus der Maschine zu nehmen, bevor sie fertig ist.

Lesen Sie auch:   Blonder Espresso vs. normaler Espresso: Gibt es einen Unterschied?

Wenn der Espresso 1 oz erreicht hat.Wenn die Tasse nicht mehr als 5 oz fasst, können Sie sie durch eine neue ersetzen und ziehen lassen. Jetzt einen Ristretto zubereiten.

Diese Methode ist in stark frequentierten Cafés und Automaten üblich.

Was ist ein Long Shot?

Espresso Long Shot

Ein Long Shot, auch bekannt als „Lungo“, Ein Ristretto ist ein Espresso, der mehr als ein normaler Schuss ist.

Ein Espresso Lungo ist ein Espresso-Shot, der etwa doppelt so groß ist wie ein Ristretto-Shot.

Es mag wie ein Double oder Doppio Shot aussehen, aber ein Long Shot kann ganz anders aussehen.

Das Verhältnis von Long Shots kann auch zur Definition von Long Shots verwendet werden.

Ein Long Shot sollte ein Verhältnis zwischen 1:3 und 3 haben. Sie sollten 45 Gramm Espresso aus 14 Gramm gemahlenem Kaffee extrahieren. So erhalten Sie einen guten Long Shot.

Der bittere Geschmack des Kaffees wird erst später während des Brühvorgangs extrahiert. Ein Espresso Lungo schmeckt bitterer und gedämpfter als ein normaler Espresso, Ristretto oder normaler Espresso.

Das Wichtigste ist, den Kaffee nicht zu stark zu extrahieren, da er sonst bitter oder teerig wird. Dies kann vermieden werden, indem der Kaffee gröber gemahlen wird als üblich.

Wie man einen Long Shot zubereitet

Viele halb- und vollautomatische Espressomaschinen können so eingestellt werden, dass sie Long Shots produzieren. Sie können an Ihrer Espressomaschine eine Voreinstellung für Long Shots wählen und dann genießen.

Mit einer manuellen Espressomaschine ist es einfach, einen Long Shot zuzubereiten.

Sie können die gleiche Menge an Bohnen mahlen wie für einen normalen Espresso, aber etwas gröber. Die Kaffeebohne ist weniger widerstandsfähig gegen heißes Wasser, wenn sie etwas gröber gemahlen wird. Je gröber der Mahlgrad, desto mehr Wasser gelangt in die Tasse.

Sie können Ihre Bohnen auf die gleiche Weise mahlen wie für Espresso.

Das ist der Unterschied: Ihr Espresso braucht doppelt so lange wie ein normaler Espresso. Wenn Sie 25-30 Sekunden lang Espresso ziehen, dauert ein Long Shot zwischen 40-45 Sekunden.

Dies ist ein Richtwert. Um die perfekte Einstellung für Sie zu finden, müssen Sie mit Ihren Parametern experimentieren.

Ristretto und Long Shot: Was der Unterschied ist?

Sowohl Ristrettos (Long Shots) als auch Espresso Latte (Long Shots) sind Variationen eines traditionellen Espressos. Äußerlich sehen sie sehr ähnlich aus. Beide können Milchgetränken zugesetzt werden, um den Geschmack und die Konsistenz von Cappuccinos oder Lattes zu verändern.

Lesen Sie auch:   Ist dies die beste Cold Brew Mahlgrad Größe? Alles, was Sie wissen müssen

Ein Ristretto ist eine kleinere Version eines Long Shots. Ein Ristretto ist ungefähr 1-1.5 oz, während ein Long Shot 2 oz beträgt.5-4 Unzen.

Bei der Verkostung werden Sie jedoch feststellen können, wie unterschiedlich sie schmecken.

Probieren Sie

Mann trinkt Espresso

Ein Long Shot und ein Ristretto schmecken so unterschiedlich wie ein Vanilla Latte und ein Cortado.

Sie können den bitteren Geschmack der Extraktion reduzieren, indem Sie einen Ristretto zubereiten. Sie erhalten einen Espresso mit einem ausgewogenen Verhältnis von Säure und Süße und ohne die Bitterkeit, die man oft mit Espresso verbindet.

Long Shots hingegen konzentrieren sich auf die bittere Extraktion am Ende und gehen über die traditionelle Espresso-Extraktion hinaus.

Das klingt vielleicht nicht sehr verlockend, da man für einen Long Shot mehr Wasser verwenden muss. Er schmeckt jedoch großartig!

Ein Long Shot ist ein Ersatz für einen Espresso oder Americano auf der Kaffeekarte eines Cafés. Ein Long Shot ist eine gute Wahl, wenn Sie Americanos mögen, sie aber nicht zu sehr verwässern wollen.

Das zusätzliche Wasser hilft, den Säuregehalt von Espresso und Ristretto zu reduzieren. Das Ergebnis ist ein Espresso, der ein perfektes Gleichgewicht zwischen Bitterkeit und Sanftheit aufweist.

Stärke

Sowohl Ristrettos (als auch Long Shots) sind Espresso, haben also eine ähnliche Stärke.

Beide sind stärker als gebrühter Kaffee. Beide haben eine cremige Crema, die sich gut mit Milch kombinieren lässt. Beide haben ein gutes Mundgefühl und sind ausgewogen.

Die Stärke der Espresso-Variationen bestimmt, was Sie wollen.

Ein Ristretto hat mehr Säure und Schärfe, ähnlich wie Limonade oder Orangenschnitze. Der Espresso ist auch reichhaltiger, z. B. mit Ahornsirup oder Karamellsoße.

Ein Espresso Lungo schmeckt kräftiger und schokoladiger als ein Rotwein oder eine Tafel Schokolade. Er wird wässriger sein als schwarzer Tee.

Ristrettos gelten im Allgemeinen als stärker als Long Shots. Da Ristrettos alle Aromen in einem einzigen Schuss vereinen, ist er leichter zu konsumieren. Jeder Schluck ist voll von Geschmack und Komplexität.

Ein Espresso Lungo enthält aufgrund der längeren Extraktion mehr Koffein.

Brühverfahren

Espressokaffee in der Glastasse

Es kann schwierig sein, von außen zu erkennen, ob ein Barista einen normalen Espresso, einen Espresso Ristretto oder einen Long Shot zubereitet.

Sowohl Long Shots als auch Ristrettos haben viele Schritte im Brühprozess gemeinsam. Beide werden wie ein normaler Espresso gezogen. Jede Tasse ist eine Variation von Espresso.

Die Unterschiede im Brauprozess machen sie jedoch zu unterschiedlichen Getränken.

Lesen Sie auch:   27 beste Karamell-Starbucks-Getränke (mit Geheimmenü)

Ein Ristretto ist ein Kaffee, der feiner als normal gemahlen und manchmal stärker gestampft wurde. Dadurch wird verhindert, dass heißer Kaffee durch den Kaffee fließt, was es schwieriger macht, den Kaffee so lange zu extrahieren wie bei einem normalen Schuss.

Long Shots werden etwas gröber gemahlen als normal, aber immer noch genauso gestampft wie ein normaler Espresso. Je gröber der Mahlgrad, desto mehr heißes Wasser kann durch den Kaffee in die Tasse fließen.

FAQ

Vielleicht haben Sie Fragen zu Long Shots und Ristrettos. Hier sind einige der am häufigsten gestellten Fragen zu den beiden Varianten.

Welcher Espresso ist stärker?

Ristretto-Kaffee hat mehr Kraft. Ristrettos sind geschmacksintensiver als Espressi und Long Shots. Sie haben einen reicheren Körper und eine sirupartige Textur.

Aufgrund der höheren Extraktion sind Long Shots etwas weniger wässrig und haben ein gedämpfteres Aroma.

Sind Ristretto-Shots säurehaltiger?

Ein Ristretto ist säurehaltiger als ein langer Espresso. Das liegt daran, dass man nicht so viel Wasser braucht, um den Kaffee zu extrahieren.

Kaffee extrahiert zuerst saure, dann süße und schließlich bittere Aromen. Ristrettos begrenzen die Menge an bitterem Geschmack, die extrahiert wird, was zu einem hellen, vollen Ristretto führt.

Abschließende Überlegungen

Hier ein kurzer Überblick über den Ristretto und seine langfristigen Auswirkungen.

Ristrettos haben eine kürzere Dauer als normaler Espresso. Sie vereinen viel Geschmack in einer kleineren Tasse Kaffee. Er hat eine süße Textur und ein gutes Gleichgewicht von Säure und Süße.

Long Shots sind größer als normaler Espresso. Sie sind sanfter als normale Espresso-Shots und haben eine weiche Textur und einen milden Geschmack.

Kaffeeliebhaber sollten beide in ihrem Lieblingscafé probieren.

Sie haben beschlossen, zu Hause einen Ristretto zuzubereiten. Hier finden Sie unsere Anleitung für die Zubereitung von Ristretto mit manuellen und automatischen Maschinen.

Schreibe einen Kommentar